stadtwerke buxtehude aquarella kontakt teaser 03

Erstattungsantrag

Antrag auf Erstattung der ungenutzten Restlaufzeit einer Dauerkarte

Aquarella: Öffnungsvorbereitung 

Die Vorbereitungen für die Wiederöffnung des Hallenbades Aquarella laufen auf Hochtouren. Innerhalb von zwei Wochen wird die Technik wieder in Betrieb genommen und ein umfangreiches Hygienekonzept zum Schutz unserer Gäste vor COVID19-Ansteckungen umgesetzt. 

Das Ziel ist es, dass der Schwimmbetrieb ab dem 22. Juni 2020 wieder möglich sein wird - allerdings wird es leider erhebliche Einschränkungen für die Badegäste geben. Seit dem 14.03.2020 ist das Aquarella auf Grund der behördlichen Auflagen zur COVID19-Pandemie geschlossen. Diese Schließung haben die Behörden jetzt unter Auflagen wieder gelockert.

Sammelumkleiden, Gemeinschaftsduschen, Schwimmspaß in Gruppen, Klönen an Beckenrand… all das wird auch in der nächsten Phase der Corona-Krise kaum möglich sein. Die Vorschläge der Deutschen Gesellschaft für Bäderbetriebe zur Wiederöffnung der Bäder, welche als umzusetzende Auflagen von den Gesundheitsämtern gefordert werden, bringen erhebliche Veränderungen mit sich. Diese sind im Wesentlichen gründliche Hygienemaßnahmen (z.B. häufige Wischdesinfektion der Berührungsflächen), Begrenzung der Besucherzahlen, Sicherstellung der Mindestabstände in allen Situationen, Einschränkung der Umkleide- und Duschmöglichkeiten sowie Auflagen zur Anmeldung und zum Verhalten der Badegäste.

Die Stadtwerke Buxtehude haben sich gründlich überlegt, wie sie ihre Verantwortung als Badbetreiber gewissenhaft wahrnehmen können und dabei die Gäste und die eigenen Mitarbeiter hinreichend vor der Ansteckungsgefahr schützen können. Darüber hinaus soll das Schwimmen auch unter Auflagen ein positives Erlebnis für die Gäste bleiben. 

Und so kann es gehen:
Auf Grund der engen Raumverhältnisse und der kleinen Wasserflächen im Aquarella – das in 1972 für viel einfachere Ansprüche gebaut wurde – haben wir uns für ein Konzept der Einzelbuchungen entschieden. Die fünf 25m-Bahnen können jeweils vorab für 45 Minuten Schwimmzeit und für maximal zwei Personen aus einem Haushalt gebucht werden. Durch eine rollierende Neubelegung alle 15 Minuten können sich die Gäste in Ruhe anmelden, umziehen und duschen, ohne dass es zu Warteschlangen und Gruppenansammlungen kommt. Gleiches gilt für das Nichtschwimmerbecken, welches wir jeweils einer Familie (ein Haushalt!) stundenweise anbieten können. Damit können wir nur geringfügig weniger Gäste pro Tag empfangen, als es mit dem normalerweise vorgeschlagenen „Kreisschwimmen ohne Überholen“ möglich wäre, haben aber eine deutlich verbesserte Aufenthaltsqualität.

„Sobald sich unsere Gäste daran gewöhnt haben, werden sie es nicht mehr anders haben wollen“ vermutet Betriebsleiterin Sonja Koch mit Blick nach vorn, denn diese Auflagen sollen natürlich auch in Zukunft schnellstmöglich weiter gelockert werden.  

Mit dem üblichen Schwimmgeschehen ist das neue Modell natürlich nicht vergleichbar. Deshalb werden wir auch das Preismodell für diese Betriebsphase etwas ändern und die laufenden Jahres- und Saisonkarten anteilig rückerstatten. Informieren Sie sich gern auf der Homepage oder beim Bäder-Servicepersonal.

Das derzeit komplett außer Betrieb genommene Aquarella wird jetzt aus dem „Dornröschenschlaf“ aufgeweckt. Dies erfordert bereits unter normalen Umständen viel Vorbereitung und Sorgfalt. Die sensible Chlorgastechnik muss geprüft, dass Wasser wieder eingelassen und aufgeheizt werden und eine Grundreinigung ist fällig. In Zeiten von Corona kommen noch Zusatzaufgaben hinzu, wie z.B. die Entwicklung einer Plattform für die Online-Registrierung, der Umbau der Aufenthalts-bereiche und die Festlegung und Übung der neuen Ablaufprozesse. Die Sauna wird bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

"Unsere Gäste haben uns sehr viel Verständnis für die Bädersituation seit Beginn der Corona-Krise entgegengebracht. Wir hoffen sehr, dass auch die komplizierten Bedingungen der Wiedereröffnung auf eine breite Akzeptanz stoßen.“, so Stadtwerke-Prokurist Daniel Berheide. 

Das Schwimmen kann voraussichtlich am 22.06.2020 wieder losgehen. Die Anmeldeplattform wird ein paar Tage vorher unter www.aquarella.de zu erreichen sein. Zusätzlich kann eine Buchung dann auch über 04161-727-170 telefonisch erfolgen.

Bericht aus dem Tageblatt 12.06.2020

Pressemitteilung WiedereröffnungAquarella 20.06.20.20 

Aquarella, Konopkastr. 4, 21614 Buxtehude, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Website verwendet Cookies, die der reinen Funktionalität der Website dienen. Nähere Informationen gibt es in unserer Datenschutzerklärung.